Content-Filter

Schema Zeichnung Content-Filter für die ZyWALL
Content-Filter
Die Kontrolle über die besuchten Websites ist ein vorhandenes Bedürfnis von Unternehmen, Schulen und Familien mit Kindern. Mit einem Content-Filter-Service auf der ZyWALL können Webseiten anhand von bestimmten, bereits vordefinierten Kategorien vor Zugriffen gesperrt werden.



Rechenpower
Das Überprüfen des Datenverkehrs nach Viren- und Intrusion-Signaturen ist äusserst rechenintensiv. Hersteller von kombinierten Lösungen (Firewall, Anti-Virus, IDP) kämpfen alle mit Performance-Problemen. In der Regel bricht der Datendurchsatz mit dem Aktivieren des IDP- und Anti-Virus-Scans ein. Bei den ZyWALL 5, 35 und 70 wird dieser Scan auf die Turbokarte ausgelagert. Durch den speziell entwickelten ASIC (Application-Specific- Integrated-Circuit) wird der Datenstrom kontinuierlich und ohne ein Umordnen der Datenpakete gescannt. Die Grösse der inspizierten Files spielt dank dieser Architektur ebenfalls keine Rolle.



Aktualität des URL-Filters
Der Content-Filter greift auf eine Online-Datenbank beim Dienstanbieter Blue Coat zu und garantiert einen laufend aktualisierten Service. Fast fünf Millionen Webseiten sind derzeit in einer oder mehreren der 52 Kategorien eingetragen. Noch nicht kategorisierte Webseiten durchlaufen im Hintergrund ebenfalls verschiedene Filter, die auf auffällige Muster reagieren. Unter den noch nicht eingestuften Websites werden diejenigen mit den meisten Zugriffen laufend kategorisiert. Der im Jahresabonnement eingeschlossene Online-Report gibt Aufschluss über die Internetnutzung. Ersichtlich ist der Anteil der verschiedenen Kategorien und die aufgerufenen Websites. Persönlichkeitsrechte bleiben dabei gewahrt, da die IP-Adressen der Benutzer nicht erfasst werden. Der Service ist in Form einer «iCard Content-Filter» im Fachhandel erhältlich.